Medienvorstufe

Zu einer Zeit, als sich die Umsetzung eines Konzepts fast gänzlich auf ein Medium konzentrierte, hiess dieser Bereich noch Druckvorstufe. Heute haben sich die Ausgabekanäle erweitert: Die Medienvorstufe bereitet nicht nur Daten für den Druck vor, sondern auch für das Internet, für oder aus Datenbanken, für Tablets, für Präsentationen, für Plakate und vieles mehr.

Im Idealfall ist die Medienvorstufe imstande, ein Designkonzept über Standardsoftware auf die Plattform der Wahl um- bzw. zu übersetzen. Oder kurz: jede Form von Input in jede Form von Output umzuwandeln.

Ausgabeprofile nach PSO-Standard

Wir arbeiten nach den aktuellsten PSO-Norm (Prozess-Standard Offsetdruck). Es sind dies die Profile PSOcoated_v3.icc nach FOGRA51 (ISO 12647-2:2013 PC1) und PSOuncoated_v3_FOGRA52.icc nach FOGRA52 (ISO 12647-2:2013 PC5). Die erwähnten Profile können entweder weiter unten auf dieser Seite – oder auch über die European Color Initiative (www.eci.org) heruntergeladen werden.

Weiterführende Erläuterungen

ISOcoated_v2 und ISOcoated_v2_300 werden durch das PSOcoated_v3-Profil ersetzt. Da das neue Profil ohnehin nur einen maximalen Gesamtfarbauftrag (GFA) von 300 % erlaubt, sind nun keine zwei unterschiedlichen Profile mehr nötig.

Obwohl das PSOuncoated_v3-Profil ebenfalls einen GFA von 300 % erlaubt, möchten wir die Experten bitten, welche der Handhabung mächtig sind, die Daten nach eigener Einschätzung nur auf einen GFA von 280 % zu liefern. Sollten Sie dies als Kunde nicht einschätzen können, werden wir dies gerne für Sie übernehmen.

Die Namensgebung wurde übrigens von ISO* nach PSO* geändert, weil die ISO keine Berechtigung für die Namensgebung freigibt. Sicherlich werden mit der Zeit ebenfalls andere Profile erscheinen, welche mit der gleichen Charakterisierung (also FOGRA 51 oder 52) – lassen Sie sich bitte nicht beirren und verwenden Sie die «offiziellen» der ECI.

Was heisst dies für unsere Kunden?

Unsere Kunden haben weiterhin die Möglichkeit, nach dem «bestehenden» Modell zu arbeiten.  Die ISO-Profile waren für eine lange Zeit und sind noch weiterhin der Standard.

Auch wenn wir den «neuen» PSO-Standard bei uns anwenden, heisst dies nicht explizit, dass Sie ebenfalls diesen Standard nutzen müssen! Sollten Sie mit weiteren Druckanbietern arbeiten, raten wir sogar noch davon ab – voraussichtlich würden diese nicht so sehr gefallen daran finden.

Von unserer Seite her kommen wir mit beiden Standards zurecht. Sollte eine Konvertierung Sinn machen, sind uns die nötigen Schritte bewusst – hier können Sie sich auf unsere Profis verlassen. Von der ECI werden übrigens ebenfalls sog. Device-Link-Profile angeboten. So ist eine Konvertierung von ISO nach PSO oder von PSO nach ISO mit ein bisschen Know-How ebenfalls möglich.

Sie können weiterhin die gewohnten Farbeinstellungen beibehalten. Heute (2017) üblich sind die ISOcoated- bzw. ISOuncoated-Profile. Sollten Sie keine benutzerdefinierten Farbeinstellungen besitzen, haben Sie bei Adobe-Produkten die Möglichkeit auf die «Europa Druckvorstufe 3» zu setzen (Fogra39).

Mehr Informationen zum Thema «Farbprofile und PDF-Ausgabe»

Stichworte

Hier führen wir ein paar Stichworte auf, welche für Ihre tägliche Arbeit hilfreich sein können. Teilweise sind es Verlinkungen auf externe Seiten, teilweise eigene Beiträge mit interessanten und weiterführenden Informationen. Die Verlinkungen befinden sich noch in der Entstehungsphase!

Farbmanagement

Preflighting

Ausschiessen

Farbproof

Softproof

Layout

Farbkorrektur

Bildbearbeitung

Scanning

Advertising management

Trapping

Approval processes

Final file creation

Customer communication

Work Solutions

Web to Print

Print on demands

 

Produkte und Dienstleistungen

Im folgenden Abschnitt zeigen wir Ihnen einige Dienstleistungen und Produkte, welche die Medienvorstufe für Sie erledigen kann. Die Beiträge befinden sich in der Entstehungsphase!

Bildbearbeitung

PDF Aufbereitung

Datenhosting

Druckaufbereitung